Alpina Hausverwaltung

IX. Rosenheimer Eigentümer- und Beiratsforum 17.11.2017

Wohnungseigentümer und Verwaltungsbeiräte bilden sich zum 9. Mal in Rosenheim weiter! Das diesjährige Eigentümer- und Beiratsforum fand statt am 17.11.2017 im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim

 

Mit einem weiteren Besucherrekord startete die etablierte Veranstaltung im vollbesetzten Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim. Weit über 200 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit aufs Neue, sich gemeinsam unter dem Schirm des BVI (Bundesverband der Immobilienfachverwalter Deutschlands e.V.) in Rosenheim fortzubilden.

 Frau Bürgermeisterin Dr. Beate Burkl eröffnete im Rahmen des Grußwortes der Stadt Rosenheim die Veranstaltung.  Sie hob die zunehmende Bedeutung professioneller  Hausverwaltertätigkeit hervor – gerade der Rosenheimer Markt wächst, die Zahl der Baugenehmigungen in Stadt und Land Rosenheim steigt. Die Statistiken bescheinigen der Stadt und dem Umland auch mittelfristig starken Zuzug. Mit dem Ausblick in die Zukunft leitete sie über zu Thomas Meier, der Präsident des BVI. Ohne Umschweife ging Meier auf die jetzt final feststehenden Zulassungsvoraussetzungen ein, die jedenfalls als ungenügend und nicht nachhaltig erscheinen. So solle schon ein Tag beruflicher Weiterbildung für die Ausübung des Hausverwalterberufes ausreichen. Diese fatale Fehleinschätzung wird ein aktuell zu beobachtendes Phänomen zunehmender Verwalterinsolvenzen nicht verhindern, so Meier. Umso höher ist es wert zu schätzen, wenn Verwalter von sich aus die Initiative zur Weiterbildung – auch noch gemeinsam mit dem Kunden – organisieren und fördern. Und sich selbst weit höheren Berufsvoraussetzungen und Ethen stellen, als der Gesetzgeber fordert. Der Verwalter wird zum Denker und Lenker der Immobilienbranche. Kritisch betrachtete er eine „Geiz ist Geil-Mentalität“. Vom  Verwalter als Treuhänder für das Lebenskapital des Kunden darf man Profession erwarten – im Gegenzug kann eine solche nur bei ausreichender Vergütung erbracht werden.   

 Mit einem ganz besonderen Dank an die Wertschöpfungspartner, die Gerlinde Willmann und Peter Panhans namentlich vorstellten, führte Rüdiger Fritsch (Fachautor, Herausgeber, Referent, Fachanwalt), die Ausführungen von Thomas Meier fort und stellte die Frage, für was der Verwalter eigentlich bezahlt werde? Er stellte auf gewohnt witzige Art und Weise klar, welche Leistung der Verwalter im Rahmen der pauschalen Vergütung eigentlich schulde – sehr zur Überraschung des einen oder anderen Zuhörers.   

  Mit süssen Träumen aus der Spezialitätenconfisierie vom Team „Teresas süsse Welten“ wurden auch dieses Jahr die Gäste in der Pause verwöhnt.

 Die Gewährleistung im Wohnungseigentum

Mit Prof. Dr. Florian Jacoby aus Bielefeld stellte sich ein weitere hochkarätiger Referent dem Thema „Gewährleistung im Wohnungseigentum“ – nahtlos knüpfte dieser an das Referat von Rüdiger Fritsch an, in dem er klarstellte, dass dem Verwalter bei Gewährleistungsfragen nahezu keine Verpflichtungen aus Verwaltervertrag und Gesetz obliegen – im Gegenteil: Das Haftungspotential ist für Hausverwalter riesig. Dieser ist gut beraten, eine neutrale Haltung einzunehmen – entgegen der meist vorhandenen Erwartungshaltung der Kunden.

 Mietrecht contra WEG

Traditionell schon gaben sich beide Top-Juristen den Schlagabtausch gemeinsam auf der Bühne. Hier ebenfalls wie gewohnt zur aktuellen Rechtsprechung in beiden Rechtsgebieten.

 Bei der anschließenden Podiumsdiskussion stellten sich Prof. Dr. Florian Jacoby und Rüdiger Fritsch den Fragen der Eigentümer, die wie immer, zahlreich und fundiert gestellt wurden.

 Gemeinsame Weiterbildung unter dem Schirm des BVI!

Die dem Bundesverband BVI in Rosenheim und Stephanskirchen angehörigen Verwalter,  Alpina Hausverwaltung panhans & metzger oHG, Karin Rech Hausverwaltungs- und Objektmanagement GmbH sowie die Unirent Immobilientreuhand Vermietungs- und Verwaltungs-GmbH, werden weiterhin keinen Aufwand scheuen, das Rosenheimer Eigentümer – und Beiratsforum zu organisieren.

Ohne die Unterstützung der Sponsoren aber wäre eine solche Tagung nicht finanzierbar. Mit einem anhaltendem Applaus für die Partner des diesjährigen Rosenheimer Beirats- und Eigentümerforums verabschiedeten sich Gerlinde Willmann, Karin Rech, Peter Panhans und Martin Metzger bei den Gästen.

Save the date: Voraussichtlich am 26. Oktober 2018 findet das 10. Rosenheimer Eigentümer- und Verwaltungsbeiratsforum statt.

 Martin Metzger

www.alpinahv.de